• Hauptkategorie: ROOT
Geschrieben von Regine Wiemer. Veröffentlicht am 01 August 2016.
Beliebt 671 Treffer 0 favorisiert
(9 Stimmen)

 

Mein Sohn Sebastian sagte einmal zu mir "Mama, Deine  Lebenseinstellung ist nicht mehr Optimismus, sondern Realitätsverweigerung"

Vielleicht erklärt das, warum ich Jahr für Jahr unerschütterlich, an der wettermäßig unbeständigen Elbmündung ein Sommerfest im Freien plane.

Dieses Jahr machte Petrus schon die ganzen Wochen vorher klar, dass er übelster Stimmung ist und meine Versuche, ihn von strahlenden Sommerwetter auf "bitte keinen Regen" runter zu handeln, blieben erfolglos.

Dabei war es wieder so ein herrlicher Anblick, die Quilts auf den Leinen flattern zu sehen.

 

 

 

 

 

Kleine Episode am Rande: Ich hängte früh um 6.00 Uhr den ersten Quilt auf und wunderte mich schon ein bisschen, ich fand ihn etwas "schmucklos", aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

 

 

Bis wir immer mehr Kunden an dem Quilt beobachteten:

 

 

Und tatatatata, aus dem Aschenputtel wurde die wunderschöne Prinzessin, in diesem Fall ein absoluter Traumquilt, ich hatte den Quilt falsch herum, mit der Rückseite nach vorne aufgehängt. Schieben wir es einfach auf meinen erhöhten Adrenalinspiegel an dem Tag :-)

 

 

Damit ich mich nicht zu sehr aufrege, sorgt jedes Jahr mein Patenhund Bea für eine entspannte Stimmung, sie ist wirklich durch nichts aus der Ruhe zu bringen.

 

 

Meine immer gut gelaunten Nähhühner, Sandra, Nina und Meike betreuten dieses Jahr einen Nähtisch, an dem Kunden Kleinigkeiten ausprobieren konnten und sie zeigten ihr Hobby mit so viel Begeisterung und unwiderstehlichem Charme, dass die Männerquote gleich im 350 % stieg, natürlich fotografisch festgehalten.

 

Nachmittags um 14.00 Uhr passierte es dann leider, ich musste von meinem Schneidetisch im Laden schweren Herzens sehen, wie Regen einsetzt und meine armen Aussteller und Helfer immer feuchter wurden und sich in immer dickere Jacken mummelten. Dass trotzdem die Laune und Stimmung so super geblieben ist und keiner "gemault" hat: herzlichen Dank!!!

Ich liebe so herrlich pragmatische Sätze: "Und dann hatte ich so kalte  Füße, da habe ich mir einfach am Nachbarstand ein paar selbst gestrickte Socken gekauft"

 

 Wir hatten aber auch wieder herrliche Stände: Seife, Schmuck, Hundehalsbänder, Treibholzarbeiten, Drechsler, Wolle, Stickarbeiten und Nähmaschinen.

Verpflegt wurden wir wieder optimal von Denkers Landcafe..

 Es war für jeden Geschmack etwas dabei!!!

Natürlich geht wieder ein ganz großes Dankeschön an meine unermüdlichen Helfer.

Als erstes natürlich Stefan, der mir unerschütterlich, auch bei den wildesten Ideen zu Seite steht, Ebba und Peter aus Hamburg, Elisabeth und Norbert aus Bielefeld, Moritz und Dinja aus Flensburg und Doris aus Itzehoe. Ihr seid einfach unbezahlbar!!!

Und falls es irgend jemanden interessiert, wie mein momentaner Beziehunsstatus zu Petrus ist: ich bin mit dem Kerl durch!!! Aus meinen Kontaktlisten bei Facebook und Whatsapp hab ich ihn gelöscht, soll er sehen, wie er bei mir wieder "gut Wetter" macht.

Liebe Grüße

Regine


 

Bewerte diesen Artikel:
(5.00 out of 5 by 9 users)

Regine Wiemer

Autor: Regine Wiemer

178 0 0

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Powered by CjBlog

Ladenlokal

Öffnungszeiten:

Dienstags und Freitags
von 10.00-12.00 Uhr
und 15.00-18.30 Uhr
sowie gerne auch nach
telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Stoff-Flausen

Regine Wiemer
Nordstranderstr. 34
25541 Brunsbüttel
Tel. 04852 - 7002
info@stoff-flausen.de

Einloggen or Konto einrichten