• Hauptkategorie: ROOT
Geschrieben von Regine Wiemer. Veröffentlicht am 29 Juli 2016.
Beliebt 410 Treffer 0 favorisiert
(0 Stimmen)

 

Kennt ihr noch die Zeiten, in denen wir alle als Kinder mit gebatikten T-Shirts herumgelaufen sind? Alle trugen die Flower-Power-Motive, egal in welcher Farbe - ob Junge oder Mädchen. Auch während der Schulzeit wird sich fast jeder von uns an den Textilunterricht erinnern, als man dann endlich selbst die T-Shirts und Turnbeutel entwerfen durfte. Doch was ist das Besondere an diesem Stoff? Was fasziniert uns daran, selbst dann wenn wir erwachsen sind?

Was ist eigentlich Batikstoff und wo kommt dieser her?

Batikstoff ist meistens sehr bunt gestalteter Stoff, jedoch auch in Uni-Farben erhältlich. Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene haben Freude an der bunten Farbvielfalt.
Batikstoffe sind sehr beliebt, weil sie nie aus der Mode kommen und viele damit ein nostalgisches Gefühl aus ihrer Kindheit verbinden oder einfach Lebensfreude ausdrücken wollen. Das Färbeverfahren selbst hat seinen Ursprung in Indonesien und beschreibt das Färben der Stoffe mittels Abdeckung der Bereiche, die hell bleiben sollen. Diese hat man ursprünglich einfach mit Wachs abgedeckt, so konnte die Farbe den Stoff an diesen Stellen nicht verfärben. Heute werden Ringe, Drahtbinder und andere Hilfsmittel eingesetzt, um dies zu verhindern.


Woraus bestehen Batikstoffe?

Batikstoffe bestehen meist aus Baumwolle, Leinen oder anderen Naturmaterialien. Diese werden deshalb vorzugsweise verwendet, weil Naturmaterialien die Färbung besser annehmen und entsprechend das Ergebnis sehr authentisch ist. Chemiefasern oder Mischfaser färben nur schlecht, weil die Farbe schlecht angenommen wird, da diese nicht in die Fasern eindringen kann. So kann es beispielsweise passieren, wenn man selbst ein Kleidungsstück färbt, dass die Nähte weiß bleiben, wenn diese aus einer Chemiefaser bestehen.


Wie genau sieht die Herstellung aus?

Die Herstellung der Batikstoffe kann man in zwei Kategorien unterteilen. Die industriell hergestellten Stoffe werden gedruckt, diese sind vom Muster her weniger individuell und können als Meterware bezogen werden - z.B. bei uns im
Onlineshop. Die von der Hand gefärbten Stoffe sind hingegen aufwendiger bearbeitet. Im Prinzip ist es vergleichbar mit dem Verfahren, was Ihr in der Schule erlernt habt. Man benötigt hierfür einen Stoff aus Naturmaterialien, die Farbe nach eigener Wahl (beispielsweise Textilfarbe aus dem Drogeriemarkt), Fixiersalz, Wasser und Handschuhe.

 



Zunächst werden die Stoffe verknotet. Die Stellen, die farblos oder zumindest im helleren Ton erhalten bleiben sollen, werden mit Hilfe von Gummibändern, Kabelbindern oder auch anderen Hilfsmitteln abgebunden. Für bestimmte Muster kann man auch einfach Wachs auf die betroffenen Stellen auftragen. Hat man die entsprechenden Muster zusammengebunden, wird dann das Wasser mit dem Farbpulver zusammengemischt und das Fixiersalz dazugegeben. Danach wird das verknotete Kleidungsstück für etwa eine Stunde in das gefärbte Wasser gelegt. Je länger das Kleidungsstück im Wasser-Farbbad verbleibt, desto größer ist später die Farbintensität.

Wofür wird Batikstoff verwendet?

Batikstoffe werden gerne für Kinderbekleidung verwendet und natürlich für herrlich farbenfrohe Quilts. Hier gibt es die unterschiedlichsten Färbungen und Muster. Ob für Jungen oder Mädchen - es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Aber auch für Erwachsene gibt es viele Prints und Kleidungsstücke, die vom Muster her passend sind und nicht zu kindlich wirken. Besonders beliebt sind hier klassische T-Shirts. Diese lassen sich durch den dünnen Stoff auch für Anfänger sehr schnell und einfach färben und nähen. Aber auch Accessoires wie Halstücher oder Armbänder sind sehr beliebt. In unserem Onlineshop findet ihr eine recht große Auswahl an fertigen Batikstoffen, die ihr perfekt für eure Sommermode und Accessoires nutzen könnt.

Unser Fazit

Ob selbst gefärbt oder fertig gekauft - Batikstoffe sind immer aktuell und kommen nicht aus der Mode. Sie vermitteln Fröhlichkeit und Lebensfreude, egal ob für Kinder oder Erwachsene. Es lohnt sich immer, ein gebatiktes Lieblingsteil im Kleiderschrank zu haben – versprochen!

Bewerte diesen Artikel:
(0 out of 5 by 0 users)

Regine Wiemer

Autor: Regine Wiemer

178 0 0

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Powered by CjBlog

Ladenlokal

Öffnungszeiten:

Dienstags und Freitags
von 10.00-12.00 Uhr
und 15.00-18.30 Uhr
sowie gerne auch nach
telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Stoff-Flausen

Regine Wiemer
Nordstranderstr. 34
25541 Brunsbüttel
Tel. 04852 - 7002
info@stoff-flausen.de

Einloggen or Konto einrichten